Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr
 
0 Artikel | 0,00 €


Pflastersteine

Übersicht: Gartengestaltung - Betonsteine
Übersicht: Gartengestaltung - gebrannte Klinker

In der Gestaltung des Gartens und bestimmter Freiflächen auf dem Grundstück stellen Pflastersteine wesentliche Elemente dar, denn die Pflasterung einiger Bodenbereiche hat sowohl einen wichtigen funktionellen als auch einen dekorativen Charakter. Das Pflaster als stabiler Belag aus Steinen von Flächen aller Art hat schon eine Jahrtausende alte Tradition, die bereits in Mesopotamien, Ägypten, Babylon und dem Römischen Reich vor allem im Anlegen von Straßen, Wegen und Plätzen seinen enormen Nutzen und seine Attraktivität bewies.


Auch im Garten, auf Terrassen, Grundstückswegen, Auffahrten, Hofplätzen und Sitzbereichen im privaten Sektor sorgen Pflaster aus Steinen für eine sichere, einfache und saubere Begehbarkeit oder Befahrbarkeit, Versickerungsmöglichkeiten, einen komfortablen Aufenthalt sowie für ein höchst ansprechendes optisches Erscheinungsbild und ein Wohlfühlambiente. Pflastersteine eröffnen aufgrund ihrer Vielfalt in Art, Form, Farben, Oberflächen und Verbänden fantastische Gestaltungsmöglichkeiten für Garten und Grundstück. 


Gestaltung des Grundstücks mit Pflastersteinen


Das Pflastern mit Steinen spielt neben öffentlichen Straßen, Wegen, Landschaften und Plätzen auch auf privaten Grundstücken eine bedeutende Rolle. Als eine Alternative zu Asphalt, Kies, Splitt oder Schotter bieten Pflastersteine eine Vielzahl von praktischen Vorteilen und kreative Möglichkeiten der Gestaltung, die nicht selten einen unvergleichlichen Charme versprühen und dem Grundstück ein attraktives sowie aufwertendes Erscheinungsbild verleihen.

Bodenbeläge aus Steinen kommen vor allem auf Einfahrten, Carports, Terrassen und Grundstückswegen zum Einsatz, gestalten aber auch Zugänge zu Beeten und Wasserstellen, kleine und größere Gartenwege, Treppen, Plätze und Sitzecken im Garten, Säulen- und Pfeilergänge oder auch Innenhöfe. Aufgrund der sehr vielfältigen Pflastersteinarten wie Natursteine, Bruchsteinplatten, Klinkersteine oder Betonsteine in zahlreichen Gesteinsarten, Farben, Größen und Formen lassen sich kreative und charmante Pflasterungen anlegen. Ob auf runden Plätzen, geschwungenen Wegen oder geradlinigen Flächen, mit Steinen und Steinplatten der unterschiedlichsten Art können wunderbar ebene, stabile und gleichmäßige Böden gelegt werden.

Aufgrund der unterschiedlichen Farben, Formen, Größen und Optiken der Steine lassen sich diese individuell kombinieren, sodass die Pflasterungen kreativ und oft künstlerisch mit Mustern, Ornamenten, Verzierungen, Kontrasten, Vegetation und in verschiedenen Stilrichtungen angelegt werden können. Neben den funktionellen Aspekten hat die Pflasterung von Bodenflächen im Außenbereich vor allem im privaten Bereich auch einen bedeutenden dekorativen Charakter. Der Fantasie und Gestaltungsfreiheit sind dabei nahezu keine Grenzen gesetzt. 


Pflastersteine - Arten, Gesteinssorten und ihre vorteilhaften Eigenschaften

Pflaster können aus verschiedenen Steinarten und Gesteinssorten angelegt werden. Für den Bodenbelag in der Gartengestaltung und Grundstücksgestaltung sind vor allem Pflastersteinarten, wie Natursteinpflaster, Klinkerpflaster, Betonpflaster und Ökopflaster gängig und sehr beliebt. 

Natursteinpflaster sind die ursprüngliche und älteste Form der Pflasterung und werden aus natürlichen Steinen mit einer hohen Festigkeit angelegt. Dazu gehören vor allem Granit, Basalt, Grauwacke, Sandstein, Porphyr, Quarzit, Marmor und Gneis. Natursteine sorgen für ein extrem langlebiges Pflaster und sind sehr pflegeleicht, höchst abriebfest, stabil, umweltfreundlich sowie farbbeständig und unempfindlich gegenüber Flecken, Glut und Zigaretten. Natursteinpflaster aus unregelmäßigen Steinen zeugen von einer ausgezeichneten Versickerung von Regenwasser und besitzen aufgrund ihrer Profilierung eine hohe Rutschhemmung und Griffigkeit.

Pflaster aus Natursteinen lassen sich in unzähligen Variationen verlegen und sind mit anderen Baustoffen äußerst kompatibel. In puncto Ästhetik laufen Natursteine vielen modernen Baustoffen den Rang ab und sind ihnen weit überlegen. Insbesondere, wenn es um spezielle Designs und Darstellungen im Bereich Pflaster geht, sind Natursteine ideal, denn sie lassen sich wunderbar in Mustern, Bögen, Rundungen, Mosaiken, Ornamenten und Verzierungen zusammensetzen. Natursteinpflaster zeugen von Ursprünglichkeit, Ausdrucksstärke sowie Charme und lassen sich in jedem Stil, ob modern, rustikal, elegant, naturnah, verspielt, lebhaft, kreativ oder geradlinig gestalten.

Natursteine harmonieren auch perfekt mit der Pflanzenwelt im Garten, wobei sich sogar beide Elemente gegenseitig in ihrer optischen Wirkung hervorheben. So verschieden die Gesteinsarten sein können, so vielfältig ist auch das Farbangebot an Natursteinen. Ob Beete, Brunnen, Teiche oder auch Bäume dekorativ umpflastert werden sollen oder Wege, Plätze, Auffahrten, Zugänge, Terrassen oder Carports flächendeckend gepflastert werden, natürliche Pflastersteine beweisen ihre Funktionalität und besondere Ausstrahlung. 

Klinkerpflaster sind ebenso beliebt wie Backsteinhäuser oder der Backsteinmauern und sind vor allem im norddeutschen Raum in langer Tradition weit verbreitet. Klinkersteine bestehen aus natürlichem Ton oder Lehm und Wasser. Klinker werden bei einer Temperatur von 1200 °C gebrannt, bei der sich die Poren schließen und anders als Backsteine kein Wasser mehr aufnehmen können.

Dadurch erweisen sie sich als Pflastersteine äußerst frostbeständig, stabil, hart, wetterfest und widerstandsfähig. Pflaster aus Klinkern strahlen einen besonders attraktiven sowie einzigartigen Charme und oft ein wunderbar rustikales sowie antikes Flair aus, das mit dem natürlichen Ambiente des Gartens und mit vielen Architekturstilen fantastisch harmoniert. Klinker gibt es nicht mehr nur in den klassischen Ziegelrottönen, sondern werden auch in anderen Farben und Nuancen wie Beige, Orange, Orange-Gelb, Braun, Anthrazit, Grau, Rotblau, Nachtblau bis hin zu Schwarz angeboten.

Ebenso werden Klinkersteine in verschiedenen Formen hergestellt, sodass das Pflaster in kreativen Mustern und Mosaiken gestaltet werden kann. Die äußerst robusten Klinker werden gerne für die Pflasterung von Wegen und Plätzen verwendet, eignen sich aber auch ausgezeichnet als Pflaster für Auffahrten. 

Betonpflastersteine treten in unzähligen Formen, Modellen, Facetten sowie Farben auf und bilden nicht selten eine höchst attraktive Alternative zu Natursteinen, wobei hier vor allem die niedrigeren Preise und die exaktere Formgebung geschätzt werden. Betonsteine werden auch oft einfach in schlichter Fasson verwendet, wenn das Pflaster aus rein funktionellen Gründen angelegt werden soll.

In bestimmter Art und Weise konstruiert haben Betonsteine aber auch eine spezielle Funktion, in der sie für ökologische Pflastersysteme eingesetzt werden. Beton besteht aus einem Gemisch von Zement, Gesteinskörnung sowie Wasser, wobei den Steinen für Pflasterungen spezielle Zusätze zugegeben werden, die sie widerstandsfähig gegen Frost und Tausalz machen. Betonsteine gibt es mit oder ohne Fasen. Dabei handelt es sich um abgeschrägte Flächen an den Außenkanten der Steine, die zum einfachen Verlegen und zur Erhöhung des Rollwiderstands konstruiert werden.

Die Steine gibt es einfach in quadratischer oder rechteckiger Form sowie auch in Gestalt von Platten, Verbundsteinen, Ziersteinen, Rasensteinen und haufwerksporigen Betonsteinen (Drainstein) mit Hohlräumen, die zur optimalen Versickerung von Oberflächenwasser geeignet sind. Betonpflastersteine können in sämtlichen Farben und verschiedenen Oberflächen konstruiert werden, sodass sie oft nicht nur täuschend echt wie Natursteinpflaster oder Klinkerpflaster wirken können, sondern auch einen grenzenlosen Gestaltungsspielraum eröffnen. 

Ökopflaster ermöglichen das Abfließen und Versickern von Regenwasser in den Untergrund durch wasserdurchlässige Öko-Pflastersteine und/oder Ökofugen oder Rasengittersteine. Ökologische Pflastersysteme tragen zur Entsiegelung der Umwelt bei, verhindern Stauwasser sowie Hochwasser und können auch die Pflanzenwelt involvieren, wie bei Ökopflastersteinen mit Hohlräumen oder durch breite Fugen, in denen Gras durchwachsen kann sowie auch Pflastersysteme, die einen offenen Erdbereich für Pflanzen integrieren. Ökologische Pflastersteine werden meist aus Beton oder Klinker angeboten, da Baustoff und Stein in den erforderlichen Eigenschaften entsprechend konstruiert werden können. 


Steinpflaster kreativ und nützlich gestaltet - Steinformen und Pflasterverbände


Pflastersteine können zahlreiche Formen annehmen und in verschiedenen Verbänden gesetzt werden. Die Formen reichen von Rechtecken, Sechsecken, Quadraten und kubischen Formen (würfelförmig) über runde, halbrunde und dreieckige Formen bis hin zu flachen Platten. Dabei gibt es für die verschiedenen Steinarten typische Formen und Verbände. 

Typisch und genormt treten Natursteinpflaster in Form von Großsteinpflaster (Kopfsteinpflaster) mit einem Steinformat über 120 mm, Kleinpflaster mit einem Steinformat zwischen 60 mm und 120 mm und Mosaikpflaster mit der kleinsten Steingröße von bis zu 60 mm auf. Natursteinplatten können in unterschiedlichen Dimensionen erscheinen, verfügen jedoch über eine geringe Dicke. Raupflaster bestehen aus dicken, widerstandsfähigen und gebrochenen oder gespaltenen Natursteinen mit einer Dicke von beispielsweise zwischen 15 cm und 60 cm, die im Pflaster uneben gesetzt werden. Weitere Natursteinpflaster bilden unter anderem Kieselsteinpflaster, mit denen häufig Lücken gefüllt oder Ornamente gestaltet werden können und auch Lesesteinpflaster oder Findlingspflaster. Die Natursteine können in zahlreichen verschiedenen Verbänden gepflastert werden, wobei der Reihenverband, der Diagonalverband, der Polygonalverband und das Bogenpflaster sehr gebräuchliche Verbände darstellen. 

Betonsteine gestalten sich in sehr vielfältigen Formen und Formaten für die Pflasterung. Der normale Pflasterstein aus Beton in rechteckiger oder quadratischer Form wird in der Regel mit Formaten zwischen 60 mm bis 240 mm Länge/Breite und Tiefen zwischen 60 mm und 140 mm gefertigt. Die Verbundsteine aus Beton werden in einer weitreichenden Formvielfalt angeboten, die von einfach und doppelt symmetrischen Formen über S-Formen, I-Formen und H-Formen bis hin zu Vieleckformen reichen. Übliche Steinverbände für Betonsteine sind vor allem der Läuferverband ½, der Diagonalverband, der Römische Verband, der Blockverband und der Läuferverband aus Doppel-T-Pflastersteinen (Knochensteine). 

Klinkersteine können in verschiedenen Formaten angeboten werden, die standardmäßig zum Beispiel zwischen 100 mm bis 300 mm (Länge/Breite) und mit einer Höhe zwischen 45 mm bis 100 mm liegen können. Pflasterklinker gestalten sich auch in interessanten Formen wie zum Beispiel als Dreieckstein, Halbkreisstein, Bischofsmütze, Quadratstein, Rechteckstein und als rechteckiger Stein mit Abrundungen oder auch als ökologischer Rasengitterstein. Beliebte Verbände für Pflasterklinker sind der Halbsteinverband, der Parkettverband, der Keperverband, der Bodenverband, der Kreisverband, der Läuferverband, der Fischgrätverband oder auch der Diagonalverband. 

Aufgrund der facettenreichen Steinformen und Verbände können kreative Pflaster nach individuellen Vorstellungen gestaltet und den verschiedensten Stilrichtungen auf fantastische Weise angepasst werden.
 
 
Informationen
Kataloge
Hier können unsere Kataloge online durchblättern.

Unsere Angebote
Hier geht es zu unseren aktuellen Angeboten.
Zahlungsmöglichkeiten
Vorkasse
Nach Zahlungseingang wird Ihr Auftrag an die Produktionsabteilung übergeben.

Bar bei Lieferung (+25,00 Euro)
Bezahlen Sie bequem bei Anlieferung der Ware. Es wird eine Nachnahme-Gebühr von 25,00 Euro erhoben.

Abholung (50% Anzahlung)
Bei einer Abholung müssen 50% des Gesamtbetrages angezahlt werden. Die Restzahlung erfolgt Bar bei Abholung.
steda GmbH & Co. KG
Rühler Dorfstr. 11
49716 Meppen
Ausstellung:
Bechsteinstr. 10
48488 Emsbüren